Babenhausen: Bebauungsplan "Kaisergärten"



Downloads

Hier erhalten Sie den Acrobat Reader:
Get Acrobat Reader

Ansprechpartner:
Planungsbüro Fischer
Dipl.-Geogr. Holger Fischer
Im Nordpark 1
35435 Wettenberg

Tel.: 0641 98441 22
Fax.: 0641 98441 155

Beteiligungsverfahren gem. § 4 (2) BauGB

Datum von:  29.05.2020
Datum bis:  10.07.2020 einschließlich


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Babenhausen hat den Bebauungsplan „Kaisergärten“ in ihrer Sitzung am 07.05.2020 im Entwurf zur Offenlage gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Allgemeines Planziel des Bebauungsplanes ist die Entwicklung der ehemaligen Kaserne Babenhausen zu einem gemischt genutzten Stadtteil mit mehreren Wohngebieten, einem Kreativquartier und einem Gewerbegebiet sowie die zugehörigen öffentlichen und privaten Infrastruktureinrichtungen einschließlich Nahversorgung.  

Der Bebauungsplan besteht aus drei Plankarten. Plankarte 1 umfasst das Gelände der ehemaligen Kaserne zwischen der Aschaffenburger Straße im Norden (die Straße liegt im räumlichen Geltungsbereich) und der ehemaligen Landebahn des Sonderlandeplatzes im Süden (die Landebahn liegt nicht mehr im räumlichen Geltungsbereich). Plankarte 2 umfasst die textlichen Festsetzungen und die bauordnungsrechtlichen Gestaltungsvorschriften sowie Kennzeichnungen, nachrichtliche Übernahmen und Hinweise. Plankarte 3 umfasst die Abschnitte der nachfolgend genannten Straßen, an denen zur Sicherung der äußeren Erschließung Änderungen vorzunehmen sind: Aschaffenburger Straße, Darmstädter Straße, Bouxwiller Straße, Bismarckplatz, Platanenallee, Hindenburgstraße, Ostheimer Weg, Schaafheimer Straße, Edmund-Lang-Straße, Wilhelm-Leuschner-Straße, Am Bahnhof, Hermann-Stotz-Straße und Neubrücker Weg. 

In der Anlage zum Entwurf des Bebauungsplanes bzw. seiner Begründung befinden sich folgende verfügbare Arten umweltbezogener Informationen, die mit offengelegt werden: Städtebaulicher Entwurf, Verkehrsuntersuchung, schalltechnische Untersuchungen, Bericht über die Schadstoffimmissionen durch den Kfz-Verkehr auf der B26, Besonnungs-/Verschattungsstudie, Untersuchung zur Versickerungsfähigkeit von Niederschlagswasser, Vorplanung zur Anbindung des Plangebiets an die B26 und L3116, artenschutzrechtlicher Fachbeitrag und Umweltbericht mit integriertem landschaftspflegerischem Fachbeitrag und Natura-2000-Verträglichkeitsprognose.

Hinzu kommen Angaben zu Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung und zum Ausgleich der nachteiligen Auswirkungen der Planung, zur Entwicklung des Umweltzustandes bei Durchführung bzw. Nichtdurchführung der Planung, zu den in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten sowie zur Überwachung der Umweltauswirkungen, die aufgrund des Bauleitplans auftreten können (Monitoring).

Die im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB eingegangenen Stellungnahmen enthalten auch umweltbezogene Informationen, angesprochen werden insbesondere das Verkehrskonzept,

Kampfmittel und Kontaminationsverdachtsflächen. Alle im Rahmen dieser Beteiligungsschritte eingegangenen Stellungnahmen werden mit ausgelegt.

Ebenfalls mit ausgelegt werden die Vorplanungen für die auszubauenden und zu ändernden Knotenpunkte.

Zum Zweck der Unterrichtung über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie über die voraussichtlichen wesentlichen Auswirkungen der Planung liegen der Entwurf des Bebauungsplanes Plankarten 1 bis 3 und die Begründung hierzu mit Anlagen und allen sonstigen umweltrelevanten Informationen in der Zeit

vom 29. Mai 2020 bis einschließlich 10. Juli 2020

im Rathaus der Stadt Babenhausen, Zimmer 219, Marktplatz 2, 64832 Babenhausen während der üblichen Dienststunden zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus.

Zur Einsichtnahme ist aufgrund der aktuellen Corona-Kontaktbeschränkungen eine vorherige telefonische Terminvereinbarung unter der Telefonnummer (06073) 602-66 erforderlich.

Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplanes können von jedermann während der Auslegungsfrist schriftlich, per Email an oliver.schreiner@babenhausen.de oder während der üblichen Dienststunden zur Niederschrift unter der genannten Adresse abgegeben werden. Einsichtnahme und Abgabe von Stellungnahmen sind nach telefonischer Terminabsprache möglich.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Über die Stellungnahmen entscheidet die Stadtverordnetenversammlung.

Wir bitten Sie als Behörde oder Träger öffentlicher Belange um Zusendung Ihrer Stellungnahme an uns bis spätestens

Freitag, dem 10.07.2020.

Die Verfahrensunterlagen können nebenstehend heruntergeladen werden. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit unter Angabe der vollständigen Anschrift Ihre Stellungnahme durch das Betätigen des Buttons "Antwortformular" auch per E-Mail zu übermitteln.