Neustadt: Bebauungsplan Nr. 12 "Hinter der Struth/Kohlhecke" 1. Änderung



Downloads

Hier erhalten Sie den Acrobat Reader:
Get Acrobat Reader

Ansprechpartner:

Planungsbüro Holger Fischer

Frederic Bode

Dipl.-Geograph (Uni)

Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH)

Konrad-Adenauer-Straße 16
35440 Linden

Tel.: 06403 9537 0
Fax.: 06403 9537 30

Beteiligungsverfahren gem. § 4 (1) BauGB - Vorentwurf

Datum von:  18.05.2018
Datum bis:  16.06.2018 einschließlich


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Neustadt (Hessen) hat in ihrer Sitzung am 06.06.2017 gemäß § 2 Absatz 1 BauGB den Beschluss gefasst, den wirksamen Flächennutzungsplan für den Bereich „Hinter der Struth/Kohlhecke“, Neustadt sowie den Bebauungsplan Nr. 12 „Hinter der Struth/Kohlhecke“ zu ändern. Gleichzeitig wurde der Magistrat beauftragt, die Öffentlichkeit sowie die Behörden über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung frühzeitig zu unterrichten und hierfür eine öffentliche Auslegung gemäß § 3 Absatz 1 BauGB bzw. eine frühzeitige Beteiligung gem. § 4 Absatz 1 BauGB durchzuführen.

Gegenstand der 14. Änderung des Flächennutzungsplanes ist die Umwandlung der bisherigen Darstellung als Dauerkleingarten (private Grünfläche gemäß § 5 Abs. 2 Nr. 5 BauGB) sowie als Fläche für die Landwirtschaft (gemäß § 5 Abs. 2 Nr. 9a BauGB) in eine Sonderbaufläche. Zweckbestimmung Sonnenenergienutzung gemäß § 5 Abs. 2 Nr. 4 BauGB i.V.m. § 11 Abs. 2 BauNVO. Ziel und Zweck der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 12 „Hinter der Struth/Kohlhecke“, Neustadt ist die Festsetzung eines Sonstigen Sondergebietes „SO Sonnenenergie“ gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 12 BauGB i.V.m. §11 Abs. 2 BauNVO.

Die Planunterlagen der 14. Änderung des wirksamen Flächennutzungsplanes für den Bereich „Hinter der Struth/Kohlhecke“, Neustadt als auch des Bebauungsplans Nr. 12 „Hinter der Struth/Kohlhecke“, 1. Änderung liegen einschließlich der dazugehörigen Begründungen gemäß § 3 Absatz 1 BauGB in der Zeit von


18.05.2018 bis 16.06.2018 einschließlich


im Rathaus der Stadt Neustadt (Hessen), Ritterstraße 5 - 9, 35279 Neustadt (Hessen), Zimmer-Nr. 1 Bürgerservice (Nebengebäude), während der Dienststunden zur öffentlichen Unterrichtung aus. Während dieser Zeit können von jedermann Anregungen zur Planung schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Gemäß § 2 Abs. 4 und § 2a BauGB wird eine Umweltprüfung für das Bauleitplanverfahren durchgeführt, in der die voraussichtlich erheblichen Umwelteinwirkungen ermittelt und in einem Umweltbericht beschrieben und bewertet werden. Die Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs.1 BauGB erfolgt gemäß den Vorgaben des BauGB (Baugesetzbuch) und dient im Hinblick auf die Ermittlung des erforderlichen Umfangs und Detaillierungsgrades der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB.


Gemäß § 4b BauGB wird darauf hingewiesen, dass der Magistrat für die Vorbereitung und Durchführung des Verfahrens das Planungsbüro Holger Fischer aus 35440 Linden, beauftragt hat.

Die Verfahrensunterlagen können nebenstehend heruntergeladen werden. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit unter Angabe der vollständigen Anschrift Ihre Stellungnahme durch das Betätigen des Buttons "Antwortformular" auch per E-Mail zu übermitteln.