Reiskirchen: Bebauungsplan Nr. 1.4 "Im Kesselstück" - 6. Änderung und Erweiterung



Downloads

Hier erhalten Sie den Acrobat Reader:
Get Acrobat Reader

Ansprechpartner:
Planungsbüro Holger Fischer
F. Licher, M.Sc. Geogr.
Am Nordpark 1
35435 Wettenberg
Tel.: 0641 98 441 200
Fax.: 0641 98 441 155

Beteiligungsverfahren gem. § 3 (2) i.V.m. § 4 (2) BauGB - Entwurf

Datum von:  20.09.2019
Datum bis:  23.10.2019 einschließlich


Die Gemeindevertretung der Gemeinde Reiskirchen hat am 27.03.2019 gemäß § 3 Abs. 2 BauGB die Offenlage des Bebauungsplanes Nr. 1.4 „Im Kesselstück“ – 6. Änderung und Erweiterung sowie die Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich im Ortsteil Reiskirchen beschlossen. Das Planungsbüro Holger Fischer aus 35440 Linden wurde gemäß § 4b BauGB mit der Durchführung des Verfahrens beauftragt.


Planziel ist die Ausweisung eines Gewerbegebietes im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung für bereits ansässige Betriebe wie auch für die Neuansiedlung von Gewerbebetrieben (u.a. Fa. Car and Truck Center Wenzel). Das Gebiet wird durch den Ausbau einer neuen Trassenführung ausgehend von den Erschließungsstraßen (Grünberger Straße sowie der Erweiterung der Ferdinand-Porsche-Straße) erschlossen. Die Belange von Natur und Landschaft sind gemäß § 1a BauGB im Rahmen der Bauleitplanung zu behandeln. Neben der Ausweisung von Baugebieten werden grünordnerische Maßnahmen im Plangebiet festgesetzt, um den Eingriff in Natur und Landschaft zu minimieren und den Ortseingang zu gestalten. Das benötigte Regenrückhaltebecken mit der zugehörigen Fläche mit Geh-, Fahr- und Leitungsrechten ist ebenfalls Bestandteil der Planung. Der Flächennutzungsplan wird im Parallelverfahren geändert.


Gemäß § 3 Abs.2 BauGB (Beteiligung der Öffentlichkeit) liegen die Planentwürfe einschließlich Begründungen, Umweltbericht und den o.g. umweltrelevanten Stellungnahmen der Fachbehörden sowie die Artenschutzrechtliche Prüfung und das Verkehrsgutachten sowie die Baugrunduntersuchung zu jedermanns Einsicht öffentlich in der Zeit vom


20.09.2019 bis 23.10.2019 einschl.


in der Gemeindeverwaltung Reiskirchen, Schulstraße 17, 35447 Reiskirchen, Fachbereich I, Fachdienst Tiefbau, Bau, Umwelt, Energien, Zimmer 3, während der allgemeinen Dienststunden sowie nach Vereinbarung öffentlich aus. Jedermann hat in dieser Auslegungsfrist die Gelegenheit zur Information sowie zur Äußerung von Anregungen und Hinweise schriftlich oder zu Protokoll.



Wir bitten Sie gemäß § 4 Abs. 2 BauGB entsprechend um ihre Stellungnahme bis spätestens zum


Mittwoch, den 23.10.2019.


Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.


Für die Flächennutzungsplanänderung gilt, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gemäß § 7 Abs. 3 Satz 1 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.


Gemäß § 4a Abs. 4 BauGB werden die Planunterlagen zusätzlich in das Internet eingestellt und können auf der Homepage der Gemeinde Reiskirchen unter https://www.gemeinde-reiskirchen.de/bauen/informationen-fuer-architekten/beteiligungsverfahren-bauleitplanung eingesehen und heruntergeladen werden.

Die Verfahrensunterlagen können nebenstehend heruntergeladen werden. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit unter Angabe der vollständigen Anschrift Ihre Stellungnahme durch das Betätigen des Buttons "Antwortformular" auch per E-Mail zu übermitteln.